Gelungene Fusion

HERAUSFORDERUNG

Zum 1. Juli 2002 wurden die Beratungsunternehmen Diebold und Detecon zur T-Systems-Tochter Detecon International GmbH zusammengef├╝hrt. Beide Consulting-Firmen waren gepr├Ągt durch unterschiedliche Kundenstrukturen und Organisationsformen. Es galt, die Besonderheiten der beiden Unternehmenskulturen sichtbar zu machen, um gemeinsame Aufgaben und Ziele formulieren zu k├Ânnen.

Die Meinungen der Mitarbeiter erfassen und analysieren

"Es war erforderlich, zu Beginn des Integrationsprozesses die unterschiedlichen Sichtweisen und Einstellungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu erfassen. Dies war die Grundvoraussetzung, um die richtigen Schritte und Ma├čnahmen abzuleiten."

 

L├ľSUNG

Die Zusammenf├╝hrung der beiden Gesellschaften wurde mit dem "Kulturanalysetool" nextexpertizer begleitet. F├╝r den Fachbereich Development Strategy and Corporate Culture (DSC) der Konzernzentrale erwies sich nextexpertizer als "Seismograph f├╝r Ver├Ąnderungsprozesse". ├ťber Einzelinterviews von etwa einer Stunde wurden die intuitiven Wertvorstellungen und Sichtweisen der Mitarbeiter erfasst und ausgewertet.

Fremd- und Selbstbild-Analyse

F├╝nf Themenschwerpunkte besch├Ąftigten die beiden Mitarbeitergruppen: K├╝nftige Orientierung, F├╝hrung, Marktauftritt, Organisation und Entscheidungskompetenz. Innerhalb dieser Themendimensionen zeichneten die Diebold- und Detecon-Mitarbeiter ein differenziertes Bild von gemeinsamen und unterschiedlichen Sichtweisen und Wertvorstellungen auf. In Workshops diskutierten Gesch├Ąftsf├╝hrung und F├╝hrungskr├Ąfte die Ergebnisse. Konkrete Ma├čnahmen zur Umsetzung des Integrationsprozesses wurden beschlossen.

 

RESULTATE / KOMMENTAR

├ťberzeugend war f├╝r die Initiatoren die Begleitung der Strukturentwicklung mit dem Tool nextexpertizer aus drei Gr├╝nden:

Die hohe Akzeptanz der Analysen in einem Beratungsunternehmen mit starkem IT-Bezug durch Verwendung eines IT-gest├╝tzten Verfahrens.

Die M├Âglichkeit, die Interviews mit einer kurzen Vorbereitungszeit in einem sehr engen Zeitfenster einzusetzen. Erste Ergebnisse standen schon einen Monat nach der Toolauswahl zur Verf├╝gung.

Die Flexibilit├Ąt der Auswertungsm├Âglichkeiten. "Wir haben auf unsere Bed├╝rfnisse zugeschnittene Ergebnisse erhalten. Besonders positiv war, dass selbst im Nachhinein detailliertere Auswertungen m├Âglich waren."

Verbesserung der Kommunikation w├Ąhrend des Mergers
"Das Kulturanalysetool nextexpertizer hat den Integrationsprozess zielorientiert unterst├╝tzt. Es machte Verbesserungsbereiche deutlich und zeigte Handlungsfelder auf, die als Leitfaden dienen. Die Ergebnisse unterst├╝tzen uns bei der Verbesserung der eminent wichtigen Kommunikation w├Ąhrend eines Mergers."
(Zitate aus dialog , Mitarbeiterzeitschrift Deutsche Telekom 6/2002).

Beitrag in Personalwirtschaft

Share